Feedbacks - Bewertungen - Kommentare

Das sagen unsere Kunden

Von
rolf + rainer
am 19.04.18
sehr schöne gayanlage, personal sehr freundlich, busanbindung auch zum airport in der nähe, lebensmittelmärkte unweit, parkplätze in der nebenstraße, zum yumbo fußläufig, kleiner minuspunkt für uns war die reinigung nur alle 3 tage und die sperrliche küchenausstattung (alter kühlschrank)
Von
Thomas & Stefan
am 13.04.18
Wir sind wieder gut zurück gekommen und haben den Urlaub in vollen Zügen genossen. Es hat von der Buchung und vom Ablauf her sehr gut geklappt. Das Transfertaxi war schon da wie wir aus dem Flughafen kamen und hat uns hingebracht und pünktlich auch wieder zurück. Die Bungalowanlage ist echt klein und fein und im Bungalow findet man alles was man braucht. Vielleicht wäre es mal zu überlegen ob man jedem Bungalow an Fön spendiert. Was uns ganz massiv gestört hat ist das Desinteresse des Chefs. Man kommt an und einer der Hausmeister/Gärtner drückt einem die Schlüssel in die Hand und das war's. Er hat uns zwar noch gezeigt wo das Bungalow steht aber mehr war nicht. Auf dem Kuvert stand drauf: "willkommen. Morgen ab neun bei der Bar check-in" Der Check in war in 2min dann vorbei. Ohne Informationen oder Anhaltspunkte oder Kommentare. So schnell war auch das aus-checken. Wenn man nicht selbst nachfragt bis wann man raus sein sollte erfährt man es nicht. Die Rechnung wird per Hand geschrieben und ist überhaupt nicht nachvollziehbar. Bestellt man unter der Woche was wird einfach mitgeschrieben ohne eine Unterschrift zu verlangen oder sonst an überBlick zu haben, so dass ich die ganze Woche selber mitdenken muss was wir so konsumieren. Die bar ist beim Chef bis vier nur offen. Länger interessiert es ihn nicht da zu sein. Bei Fragen bekommt man schnippische antworten. Einer seiner angestellten hat uns erzählt er ist bis fünf/halb sechs immer hier, weil er es nicht mag wenn so früh zugemacht wird und die Gäste keine Möglichkeit mehr haben etwas zu bestellen. Wir werden wieder nach Gran Canaria fahren und wieder in einer Bungalow Anlage sein, aber in dieser nicht mehr. Werden wieder ins Tropical la Zona wechseln. So des wäre a kurze Zusammenfassung. Waren echt zufrieden und haben uns gut erholt und melden uns nächstes Jahr sicher wieder.
Von
Wolfgang
am 30.03.18
Die Ankunft war etwas chaotisch, da die sog. Rezeption nur bis 16:00 Uhr besetzt ist. Nach mehrmaligen telefonieren kam dann der Hausmeister, der noch dort im Keller arbeitete. Bungalows vertragen eine Renovierung, aber sind sauber. Mein Zimmer lag ruhig - kein Verkehrslärm zu hören. Lage natürlich hervorragend. Privater Transfer hat super geklappt. Insgesamt weiterempfehlenswert.
Von
Jürgen
am 22.03.18
Eine sehr schöne, moderne und saubere Anlage. Nettes Personal. Sehr klein, wer es mag.... Betreuung durch Gaymaspalomas wie immer perfekt..... DANKE!
Von
Flo
am 08.03.18
Resort: Hotel Nayra
Das Hotel ist echt super, vor allem die Zimmer und das Frühstück, alles Top...
Von
Jochen
am 27.02.18
Wenn ich in PDI bin versuche ich diese Unterkunft zu buchen weil alles stimmt - großzügiger Bungalow, Sauberkeit, Ausstattung, freundliches Personal, Pool alles perfekt
Von
Bernd
am 10.02.18

Das Personal ist supernett, charmant und zuvorkommend.
War nun schon zum 7. Mal dort und würde es immer wieder tun.

Von
Peter
am 09.02.18

Artemis ist ein wunderschöne Anlage, Mitte im centrum Palya del Inges in der nähe vom Jumbo Center. Die bungalows sind datiert aber genug Raum. Fast jeden tag wird sauber gemacht und die Bedienung is sehr freundlich.

Von
Ilja
am 26.11.17

Artemisa / Bungalow 36 / 11.11.-19.11.2017

An dieser Stelle auch hier: vielen Dank für die schnelle Reaktion und die super Betreuung an die Jungs von "Gay-Maspalomas". Eigentlich sollte ich eine Woche früher zusammen mit meinem Partner auf die Insel fliegen, aber leider musste ich meinen Urlaub kurzfristig verschieben.
Alex und Basti haben sich sofort darum gekümmert und zwei Tage vor dem Abflug meine Umbuchung bestätigt.

Das Zimmer war sauber. Der Schlafkomfort hat sich deutlich gebessert (bin schon oft mit meinem Partner in "Artemisa" gewesen): angeblich wurden die Matratzen in der Gesamtanlage ausgewechselt.

Wünschenswert wäre auch die Verfügbarkeit der intakten Steckeradapter: nicht in jedem Bungalow sind bereits die Schuko-Steckdosen eingebaut. Und die vorhandenen Adapter hatten defekte und/oder Risse (Sicherheitsbedenken).
Die EU-Stecker passten jedoch, sodass man zumindest Ladegeräte für Smartphones anschließen konnte.

Der unten erwähnte Baustellenlärm störte mich nur teils: ich hatte meine Musikkopfhörer dabei, wenn ich am Pool war – für fünf Werktage war dies meine Rettung (wobei man sich nicht permanent in der Anlage aufhielt).
Teils erfreute es mich mitzukriegen, dass auf der Insel sanierungs-/bautechnisch was passiert.

Auch danke an das Team "Artemisa": Grillabend an einem Montag ist fast schon ein Muss – nicht jeder Gast traut sich sonst die Anderen anzusprechen. Frank – die "Mutti" – sorgt für reichlich Fleisch (es gab aber auch frischen Salat zum Selbstmischen und die kanarischen Kartoffeln). Und Jon bzw. Jonatán machte leckere Getränke.

Unser freundliches Putzmädel machte gute Arbeit und fiel kaum auf, da sie erst dann putzte, wenn man sich nicht mehr im Zimmer aufhielt.

Toller Urlaub und im Mai 2018 (zum Pride) wieder mit meinem Partner Peter dabei.

LG, Ilja

Von
Thomas
am 26.11.17
Resort: Sunny Village


Hallo,

zum Flughafenshuttleservice kann ich mich dem Voreintrag nur anschliessen, der ist spitze und sein Geld absolut wert.
Der schnuckelige Fahrer hat auch ein Extra Trinkgeld erhalten.

Ja Alex & Sebastian hatten auch uns vorgewarnt, aber ehrlich gesagt, dachte ich im November ist die Insel eh voll mit schwulen Männern, so schlimm kanns nicht werden.

Nach unserm Umzug von Bungalow 11, von dem immer der Rauch & Gestank vom Nachbargrundstück wie aus der Müllverbrennungsanlage rüberschwappte, wurde der Resturlaub im neuen Bungalow dann doch noch sehr erholsam.
Danke hier auch an den sehr netten und hilfsbereiten SchauinsLand Reiseleiter der dieses so unkompliziert ermöglicht hatte, ebenso das ein Bekannter, der nachträglich noch angereist kam, dann direkt den Nachbarbungalow bekommen hatte.

Ja das Los Tucanes, was war das vor einem Jahr im November noch ein Geschnatter nachmittags am Pool und nun:
Bei der Ankunft im Sunny Village (kurz nach 20.00 Uhr) mussten wir fast eine Stunde warten bis mal jemand für die Schlüsselübergabe kam, wir waren nicht die einzigen, wie wir das die anderen Tage mitbekamen, Servicegedanke hier gleich Null.

Mann wurde am nächsten Tag auch nicht mit Welcome begrüsst, sondern was jetzt alles nicht mehr erlaubt ist:

Nudismus ist in diesem Ressort nicht mehr erlaubt, weder am Pool noch auf der Terasse, selbst das Rauchen auf der Terasse war zu Beginn nicht gestattet.

Die ersten Tage war die Anlage auch noch ziemlich schwul, aber im Laufe der Zeit planschte dann wirklich ein Kleinkind im Blubberpool, wo vor einem Jahr noch Sektorgien gefeiert wurden.

Und auch das Publikum wandelte sich immer mehr zu heterosexuellen Rentnerpaaren.
Wir waren froh einen Bungalow ohne Einblick zu haben, so das wir das nicht ständig ansehen mussten.

Die Bar war so gut wie tod, kein Wunder, bei dem Hetenpublikum.

Warum mann nicht einfach, wenn schon nicht mehr Gay only, die FKK Möglichkeit gelassen hat (es soll ja auch Heten geben, die gern FKK mögen) ist uns ein Rätsel.

Und ja diesen Zaun (siehe Vorkommentar) gibt es wirklich, der ganze Pool inklusive Blubberpool ist nun durch einen Plexiglaszaun umschlossen, und zerstört natürlich auch die Atmosphäre und nimmt zudem viel Platz weg.

Ansonsten war der Urlaub toll, die Nähe zum Yumbo wäre vielleicht noch weiter ein Argument dort nochmals zu buchen und die Bungalows mit jetzt auch neuem Bad sind geräumig und gross (wenn auch sehr sparsam in der Küche ausgestattet mit Besteck und Geschirr)

Und es gibt auch einige sehr schöne Bungalows vor allem, die etwas abseits gelegenen zur anderen Seite der Anlage.
Ob wir nochmals wieder ins Sunny Village gehen, wir grübeln noch.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.